Woher – Wohin – Hier sein

Woher – Wohin – Hier sein

Ein soziokulturelles Projekt

Ein Projekt von: Mag.art. Heidemarie Bauer-Just
Projektleitung: Mag.art. Heidemarie Bauer-Just, Georg Bauer
Globale Lebensgeschichten
In Interviews erzählen MigrantInnen aus unterschiedlichen Herkunftsländern von ihrem bewegten Leben. Unbekannte Kulturen und unbekannte Lebensgeschichten rücken als die bekannten und wiedererkannten Geschichten näher, die ein Menschenleben ausmachen.
Die Lebensgeschichten werden in Deutsch und in der jeweiligen Herkunftssprache verfasst; die Texte und Bilder werden auf Stoffbahnen gedruckt und im Wieselburger Schlosspark gezeigt. Sie bilden einen imaginären Integrationsraum.

Gastfreundschaft
Gemäß der alten Tradition, jeder/m Reisenden eine Mahlzeit anzubieten, bauen MigrantInnen und WieselburgerInnen gemeinsam einen Holztisch und Holzbänke für den Wieselburger Schlosspark. Kinder beschriften den Tisch und die Bänke in ihrer jeweiligen Landessprache mit „Herzlich Willkommen“.
Für alle benutzbar, permanent aufgestellt, lädt dieser Integrationstreffpunkt dazu ein, mitgebrachtes Essen zu genießen und sich kennen zu lernen.

Ein gemeinsames Fest mit Live-Musik eröffnet den Integrationsraum.
Mit freundlicher Unterstützung von:
  • Stadtgemeinde Wieselburg
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • Die Schöpfung
    Lade Daten...
  • HINEIN INS ZWEISAME LEBEN
    Lade Daten...
  • Hochwasser im Segelhaus
    Lade Daten...
  • Literarisches Dinner
    Lade Daten...
  • Löwenherz
    Lade Daten...
  • Perspektive : Gehen
    Lade Daten...
  • transMost | Ardagger-Wien
    Lade Daten...
  • Fremd. Gehen
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung