Russkaja - Panzerkreuzer Potemkin

Russkaja - Panzerkreuzer Potemkin

Kasatchok zu Eisenstein

Ein Projekt von: Kunstbank Ferrum
Projektleitung: Mag. Gerhard Junker
Der russische Regisseur Sergej Eisenstein (1898 bis 1948) war sich bewusst, dass sich Welt und Werte in ständigem Wandel befinden. Er wünschte sich daher, dass jede nachfolgende Generation ihre eigene Musik zu seinem Stummfilm, dem Revolutionsdrama "Panzerkreuzer Potemkin", komponieren möge.
Der Film, der um die Meuterei der Besatzung eines russischen Kriegsschiffes gegen die zaristische Obrigkeit im Revolutionsjahr 1905 kreist und in dessen Zentrum das Massaker auf der Hafentreppe in Odessa steht, wurde 1925 im Moskauer Bolschoj-Theater erstmals vorgeführt.
Die "Kasatchock-Superstars" von Russkaja kommen nun fast 90 Jahre später dem Wunsch des Regisseurs nach und stechen mit dem Panzerkreuzer Potemkin im Ybbstal in See, um hier musikalisches Neuland zu erobern. Damit reihen sich die MusikerInnen in eine Riege außergewöhnlicher Komponisten ein, die von Beethoven, Tschaikowski und Schostakowitsch über Edmund Meisel bis zu den Pet Shop Boys reicht. Umgesetzt wird dieses Projekt vom Verein Kunstbank Ferrum, der bereits seit Jahren mit dem Filmzuckerl und dem Schlosshofkino erfolgreich Programmkinovorführungen in Waidhofen an der Ybbs veranstaltet.
Mit freundlicher Unterstützung von:
  • Stadtgemeinde Waidhofen/Ybbs
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • MUSICall 2012
    Lade Daten...
  • HINEIN INS ZWEISAME LEBEN
    Lade Daten...
  • Im Fluss der Gedanken
    Lade Daten...
  • VolksLesen.tv in der Wachau
    Lade Daten...
  • Einfälle statt Abfälle
    Lade Daten...
  • Donaugrenze in FLUSS
    Lade Daten...
  • Lebenslaufgenerator
    Lade Daten...
  • Steig zweimal in den gleichen Fluss
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung