Neue Welten

Neue Welten

Symphonie aus Klang und Licht

Ein Projekt von: Verein Klangräume
Projektleitung: Mag. Thomas Bieber
In der barocken Stiftskirche von Seitenstetten erwartet den Besucher die Zusammenführung zweier Welten: Die hochromantische Musik von Antonín Dvořáks 9. Symphonie "Aus der neuen Welt" trifft auf Gegenwartskunst - ihre visuelle Umsetzung mit Neuen Medien. Für die musikalische Verwirklichung wurde ein europäischer Klangkörper gesucht, der interkulturell und grenzüberschreitend agiert: die Pannonische Philharmonie. Dirigent Alois Hochstrasser, Begründer und Leiter zahlreicher internationaler Festspiele und Sommerakademien, zählt selbst zu den Absolventen des Stiftsgymnasiums.

Der Medienkünstler Uli Kühn verschränkt die auditiven und visuellen Eindrücke des Publikums zu einer harmonischen Einheit aus Bild und Klang. Mit neuen Technologien wie tagtool oder jitter können zu Dvořáks Werk in Echtzeit Grafiken projiziert werden, Farben und Formen werden zu unmittelbaren Ausdrucksmöglichkeiten des Künstlers. Die Maschinen, die Licht und Bilder steuern, sind Instrumente, die Uli Kühn wie alle anderen Orchestermitglieder "spielt" und die ebenfalls vom Dirigenten geleitet werden: eine Symphonie in Klang und Licht.
Mit freundlicher Unterstützung von:
  • Marktgemeinde Seitenstetten
  • Autohaus Senker
  • Hinterholzer GmbH
  • HYPO NOE Gruppe
  • Stift Seitenstetten
  • Bene Büromöbel
  • Rauchfangkehrerinnung NOE
  • Revent GmbH
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • Klangevolution der Blasmusik
    Lade Daten...
  • HINEIN INS ZWEISAME LEBEN
    Lade Daten...
  • Der Riese
    Lade Daten...
  • VolksLesen.tv in der Wachau
    Lade Daten...
  • Löwenherz
    Lade Daten...
  • Künstlerkirtag
    Lade Daten...
  • WIESELBURGverstricken
    Lade Daten...
  • KörperKlang in Fluss
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung